Stellungnahme zur Covid-19-Situation

Derzeit erlaubt die aktuelle Krisensituation um das Covid-19-Virus keine Umsetzung von Angeboten der Kinder- und Jugendarbeit. Niemand kann momentan voraussagen, wann das gewohnte Gesellschaftsleben und damit auch unsere Praxisarbeit wieder möglich sein wird. Auch wir können uns nur an die Vorgaben der Behörden halten und hoffen, dass diese für alle belastende Situation möglichst bald endet.

Uns ist bewusst, wie sehr auch die Kinder und Jugendlichen unter den gegebenen Einschränkungen leiden und haben daher eine klare Botschaft:

wir bereiten alle unsere nach den Osterferien geplanten Angebote so vor, als ob sie sicher stattfinden würden! Wir werden unsere Angebote immer solange aufrechterhalten, bis wir gegenteilige Weisungen und Beschlüsse von den Behörden erhalten. Wir wollen damit sicherstellen und unseren Beitrag leisten, dass nach einer Normalisierung des alltäglichen Lebens wieder passende Angebote für Kinder und Jugendliche zur Verfügung stehen! 

Teilnahmebeiträge für abgesagte Kinder- und Jugendangebote werden selbstverständlich in Gänze zurückerstattet werden.

Bis dahin, alles Gute und bleibt gesund!!!

Bernhard Korte, Landesgeschäftsführer



« Zurück zur Übersicht